Europäische Auszeichnung für Uni Innsbruck

Ein Anhang zum universitären Diplom – das sogenannte Diploma Supplement – schafft Transparenz und verbessert die internationale Anerkennung von Qualifikationen. Die EU-Kommission hat nun die Uni Innsbruck für die vorbildliche Umsetzung dieses Bologna-Instruments ausgezeichnet. Sie ist nach der Uni Wien die zweite österreichische Universität mit einem „Diploma Supplement Label“.

aus iPoint – Online-Zeitung der Universität Innsbruck Europäische Auszeichnung für Uni Innsbruck

Bei der Geburt von Sternen zusehen

In interstellaren Wolken entstehen bei tiefen Temperaturen neue Moleküle. Aus diesen winzigen Bausteinen formieren sich über viele Millionen Jahre hinweg riesige Himmelskörper. Die Moleküle, die Sternen zur Geburt verhelfen können, untersuchen Innsbrucker Physiker um Prof. Roland Wester zusammen mit Partnern von der Universität Stockholm.

aus iPoint – Online-Zeitung der Universität Innsbruck Bei der Geburt von Sternen zusehen

Neue Studienmöglichkeit: Islamische Religionspädagogik

Islamischen Religionsunterricht gibt es in öffentlichen Schulen in Österreich bereits seit 1982. Eine entsprechende Lehrerinnen- und Lehrerausbildung gibt es in Kooperation mit der Universität Wien ab diesem Semester auch an der Universität Innsbruck. Bisher gab es diese Möglichkeit nur in Wien.

aus iPoint – Online-Zeitung der Universität Innsbruck Neue Studienmöglichkeit: Islamische Religionspädagogik

Alpine Landschaft als Projektionsfläche für Wandel

Die Landwirtschaft, seit Jahrhunderten prägendes Element in den Alpen, verliert seit geraumer Zeit an Bedeutung, während andere Nutzungsformen wie Tourismus oder Energiewirtschaft wichtiger werden. Strategien für eine aktive Gestaltung der Landschaft und den Umgang mit den Folgen dieser Entwicklungen haben Forschende im Rahmen des EU-Projektes KuLaWi erarbeitet.

aus iPoint – Online-Zeitung der Universität Innsbruck Alpine Landschaft als Projektionsfläche für Wandel