Antarktis-Schelfeis schmilzt rapide

Zehn Jahre lang beobachtete der ESA-Satellit Envisat aus seiner Erdumlaufbahn das durch die Klimaerwärmung verursachte rapide Abschmelzen eines der Schelfeisgebiete der Antarktis. Der Innsbrucker Meteorologe Helmut Rott verfolgte diese Entwicklung seit dem Start der Mission.

aus iPoint – Online-Zeitung der Universität Innsbruck Antarktis-Schelfeis schmilzt rapide

Verwirrte Händler erzeugen Preisblasen

Ein junges Forscherteam am Institut für Banken und Finanzen untersucht die Effizienz von Aktienmärkten anhand von Experimenten im Labor. In einer aktuellen Veröffentlichung im Journal „The American Economic Review“ berichten sie, dass die Unsicherheit von Händlern über den sogenannten Fundamentalwert zur Entstehung von Preisblasen und zu ineffizienten Märkten führt.

aus iPoint – Online-Zeitung der Universität Innsbruck Verwirrte Händler erzeugen Preisblasen

Quantenchip in Sicht

Dem Fernziel, quantenoptische Experimente und Funktionen auf Halbleiterchips zu integrieren, sind österreichische und kanadische Wissenschaftler um Prof. Gregor Weihs einen entscheidenden Schritt näher gerückt. Sie haben im Labor erstmals eine praktikable Quelle für Photonenpaare in einem Halbleiter realisiert.

aus iPoint – Online-Zeitung der Universität Innsbruck Quantenchip in Sicht

Die Macht der Sprache(n)

In einer Langzeitstudie widmet sich die angewandte Sprachwissenschaftlerin Ulrike Jessner-Schmid der Entwicklung des Sprachbewusstseins bei Sprachverlust. Die Kompetenz, mehr Sprachen zu sprechen, ist nicht nur als Werkzeug in einer globalisierten Welt von Vorteil. Mehrsprachigkeit fördert auch andere Fähigkeiten und trainiert das Gehirn.

aus iPoint – Online-Zeitung der Universität Innsbruck Die Macht der Sprache(n)

LEGO mit farbigen Molekülen

Wissenschaftler um Prof. Bernhard Kräutler vom Institut für Organische Chemie haben eine Art molekularen LEGO-Bausatz entwickelt, mit dem ‚Supermoleküle‘ gezielt zusammengesetzt werden können, wie sie zum Beispiel in der Photosynthese eine wichtige Rolle spielen.

aus iPoint – Online-Zeitung der Universität Innsbruck LEGO mit farbigen Molekülen

Römische Heizsysteme im Test

Dr. Hannes Lehar beschäftigte sich im Rahmen seiner Dissertation mit dem bekanntesten Heizungssystem der Römer – der Hypokaustheizung. Einige offene Fragen, die sich am Rande seiner Untersuchungen ergaben, wollte er nun mittels eines experimentalarchäologischen Experimentes klären.

aus iPoint – Online-Zeitung der Universität Innsbruck Römische Heizsysteme im Test

Vorgestellt: Konjunkturen auf der Spur

Seit Februar 2012 ist Johann Scharler als Professor für Wirtschaftstheorie mit dem Schwerpunkt Empirische Makroökonomik an der Uni Innsbruck tätig. Er untersucht unter anderem die Frage, warum die Entwicklung von Volkswirtschaften starken Konjunkturzyklen unterworfen ist und unternimmt auch Vorstöße in ein neues Forschungsfeld: die experimentelle Makroökonomik.

aus iPoint – Online-Zeitung der Universität Innsbruck Vorgestellt: Konjunkturen auf der Spur