Universität Innsbruck präsentiert neue Studien

EthnologIn werden? MechatronikerIn? Oder doch lieber KomparatistIn? Ab dem kommenden Wintersemester starten neue Studien an der Universität Innsbruck. Zwei neue Bachelorstudien, zwei neue Masterstudien, ein neues PhD-Doktoratsstudium und zwei Universitätslehrgänge stehen den Studieninteressierten nun zusätzlich zur Verfügung.

aus iPoint – Online-Zeitung der Universität Innsbruck Universität Innsbruck präsentiert neue Studien

Advertisements

Das Leiden in der Welt verstehen

Ende Mai war Eleonore Stump von der St. Louis University (USA) zu Gast am Institut für Christliche Philosophie, um ihr neues Buch „Wandering in Darkness“ mit einer Arbeitsgruppe des „Analytic Theology“-Projekts unter der Leitung von Georg Gasser kritisch zu diskutieren. Stump gibt darin Antwortversuche, wie das Leiden in der Welt angesichts des Glaubens an Gott zu verstehen sei.

aus iPoint – Online-Zeitung der Universität Innsbruck Das Leiden in der Welt verstehen

Der genetische Code in der Datenwolke

Die sprichwörtliche Nadel im Heuhaufen sucht eine interdisziplinäre Kooperation zwischen der Universität Innsbruck um Prof. Günther Specht und der Medizinischen Universität um Prof. Florian Kronenberg im menschlichen Genom. Informatik und Genetik als Beispiel einer vorteilhaften Symbiose.

aus iPoint – Online-Zeitung der Universität Innsbruck Der genetische Code in der Datenwolke

Menschenrechte ernst genommen

Der Begriff der Menschenrechte wird in der muslimischen Welt oft anders als im „Westen“ definiert: Ein Diskurs, dem sich die westlichen Staaten stellen müssen. Zwar ist die Universalität der Menschenrechte weltweit unbestritten – die Inhalte werden allerdings diskutiert und die westliche Welt in ihren Wertevorstellungen immer mehr herausgefordert.

aus iPoint – Online-Zeitung der Universität Innsbruck Menschenrechte ernst genommen

Ethisches Labyrinth der Fortpflanzungsmedizin

Frauen über 60 werden Mütter, alleinstehende Frauen bringen Mehrlinge zur Welt. Die Fortpflanzungsmedizin macht’s möglich. Nicht so in Österreich: Die gesetzlichen Regelungen zur künstlichen Befruchtung sind hier kompromissloser als in anderen Ländern.

aus iPoint – Online-Zeitung der Universität Innsbruck Ethisches Labyrinth der Fortpflanzungsmedizin

Passt die Geometrie, stimmt die Chemie

Mit seinem Team hat der Physiker Roland Wester durch die direkte Beobachtung von „Geometrieeffekten“ einen Beitrag zur Entschlüsselung chemischer Austauschreaktionen vorgelegt. Die Fachzeitschrift Nature Chemistry berichtet darüber in ihrer aktuellen Online-Ausgabe.

aus iPoint – Online-Zeitung der Universität Innsbruck Passt die Geometrie, stimmt die Chemie