US-Wahlen: Spenden von Unternehmen nachhaltig rentabel

Die Aktienkurse jener börsennotierten Unternehmen, die besonders viel in den US-Präsidentschaftswahlkampf investieren, entwickeln sich in den Jahren nach der Wahl überdurchschnittlich positiv: Das zeigt eine Finanzmarktstudie von Michael Kirchler und Jürgen Huber vom Institut für Banken und Finanzen, die in Kürze in der Printausgabe der Fachzeitschrift „Public Choice“ erscheint

aus iPoint – Online-Zeitung der Universität Innsbruck US-Wahlen: Spenden von Unternehmen nachhaltig rentabel

Advertisements

Das Tier und wir

Gefährte und Trophäe, Helfer und Versuchsobjekt, Symbol und Nahrung: Die Beziehung zwischen Mensch und Tier wird in der Ringvorlesung „Human Animal Studies“ aus unterschiedlichsten Perspektiven beleuchtet. Wie Tierquälerei im Strafrecht verankert ist und welche Rechtsmaterien den Umgang mit Tieren außerdem regeln, legt Strafrechtler Andreas Scheil dar.

aus iPoint – Online-Zeitung der Universität Innsbruck Das Tier und wir

Dem Wasser in Kristallen auf der Spur

Arzneimittel müssen hohen Qualitätsstandards entsprechen, damit ihre medizinische Wirkung im Menschen gewährleistet ist. Feuchtigkeit kann diese Wirksamkeit stark beeinflussen. Die Hertha-Firnberg-Stipendiatin Doris Braun sucht deshalb nach den Ursachen für das bis heute wenig verstandene Phänomen der Hydratbildung bei kristallinen Stoffen.

aus iPoint – Online-Zeitung der Universität Innsbruck Dem Wasser in Kristallen auf der Spur

Sporttechnologische Innovationen

Eine neuartige Messanlage zur Untersuchung des Gleitreibungsverhaltens von Wintersportgeräten sowie ein innovatives Bausystem für Kunsteisbahnen wurden heute an der Universität Innsbruck präsentiert. Die beiden Innovationen entstanden im Rahmen eines K-Regio Projekts und sind für den Profisport auf Schnee und Eis von größter Bedeutung.

aus iPoint – Online-Zeitung der Universität Innsbruck Sporttechnologische Innovationen

„Intelligente“ Fahrzeuge für mehr Sicherheit

Autos, die ihre Umgebung „bewusst“ wahrnehmen und so helfen, Unfälle und Staus zu verringern, waren vor wenigen Jahren noch Actionserien wie „Knight Rider“ vorbehalten. Nun rücken sogenannte „Intelligente Transportsysteme“ in greifbare Reichweite. An der Realisierung sind Innsbrucker Forscher in einer fruchtbaren Kooperation im Rahmen der BIT PhD School beteiligt.

aus iPoint – Online-Zeitung der Universität Innsbruck „Intelligente“ Fahrzeuge für mehr Sicherheit