Noch keinen Christbaum? Unser Team aus der Landes- und Universitätsbibliothek zeigt eine kreative Lösung: den Bücherchristbaum. 📚 🎄 Wir wünschen frohe Weihnachten und erholsame Feiertage! 💫 #wirfeiernweihnachten #seit1669 #merrychristmas #froheweihnachten #happyholidays #innsbruck #innsbrooklyn

via Instagram http://bit.ly/2Ra02YT

Durch­­bruch: Gehirn­stamm­zellen aus Blut

Stammzellforschern der Universität Innsbruck ist es erstmals gelungen, aus menschlichen Blutzellen Gehirnstammzellen zu züchten. Damit ist es nun wesentlich leichter, vom Patienten Stammzellen zu erhalten, mit denen man Erkrankungen des Nervensystems, wie z.B. Alzheimer oder Multiple Sklerose, besser verstehen und künftig heilen kann.

aus Newsroom Durch­­bruch: Gehirn­stamm­zellen aus Blut

ADLER-Lacke stiftet Lehrstuhl

An der Fakultät für Chemie und Pharmazie wird mit der Einrichtung eines Stiftungslehrstuhls für Chemieingenieurwesen und Materialprozesstechnik ein innovativer Forschungszweig geschaffen, der sich mit der Entwicklung und Umsetzung neuer Verfahrenstechniken und Materialien für die industrielle Anwendung auseinandersetzt.

aus Newsroom ADLER-Lacke stiftet Lehrstuhl

Neuer Baustein in der Bildung von Aragonit entdeckt

Ein internationales Forscher-Team unter Beteiligung von Prof. Christoph Spötl vom Institut für Geologie der Uni Innsbruck konnte einen bisher unbekannten Mechanismus in der Bildung des weit verbreiteten Minerals Aragonit identifizieren. Ein in einer Tiroler Höhle entdecktes nanokristallines Calciumkarbonat gibt Einblicke in die Entstehung von Aragonit.

aus Newsroom Neuer Baustein in der Bildung von Aragonit entdeckt

uni konkret: EDiTE – The European Doctorate in Teacher Education

http://bit.ly/2PAGTu6

“uni konkret” about the European project EDiTE: EDiTE stands for The European Doctorate in Teacher Education is a four-year project supported by the European Union’s Horizon 2020 research and innovation programme, more precisely the Marie-Sklodowska-Curie grant agreement number 676452.

The project takes place over a period of four years (from October 2015 – to September 2019). Under the project, fifteen Early Stage Researchers from eleven countries all over the world (Bhutan, Czech Republic, Ecuador, Germany, Greece, Hungary, Nepal, Poland, Serbia, Syria, USA) are employed by five partner universities, where they work closely with supervisors and pursue individual research projects in the framework of the EDiTE joint research programme. Prof. Michael Schratz is professor at the Departement of Teacher Education and School research – and he is both the initator and leader of the edite project. In “uni konkret” he talks about the motivation and the idea behind the European Doctorate in Teacher Education.

EDiTE has many contributors all over the world. Maiko-Katrin Stürz is in charge of the project management und Vasileios Symeonidis is one of the research fellows within the Project. In „uni konkret“ they talk about the contents and the progress of the project.

Further information about EDiTE can be found on the website edite.eu.
via IFTTT