Sprachbarrieren am Fußballfeld?

Foul, Elfmeter oder Abseits: Von der Regionalliga bis hin zu Spitzenclubs scheint die „Sprache“ des Fußballs immer die gleiche zu bleiben. Dass sich Fußballvereine mit internationaler Zusammensetzung aber durchaus mit dem Gelingen und Scheitern von Kommunikation auseinander setzen sollten, das zeigt Jasmin Steiner in ihrer Doktorarbeit am Beispiel des FC Wacker Innsbruck.

aus iPoint – Online-Zeitung der Universität Innsbruck Sprachbarrieren am Fußballfeld?

Sprache spielt eine Rolle

Über Diskriminierungen durch Sprache haben wir im vergangenen Jahr mit Prof. Lann Hornscheidt von der Humboldt-Universität Berlin gesprochen. Zum Internationalen Frauentag geben wir hier eine gekürzte Fassung dieses Gesprächs wider.

aus iPoint – Online-Zeitung der Universität Innsbruck Sprache spielt eine Rolle

Sprache als Fenster der menschlichen Interaktion

Gabriella Mazzon ist seit März Professorin für Englische Linguistik. Sie war schon immer an Sprachen interessiert, hat sich aber als Studentin nicht vorstellen können, dass sie ihre berufliche Reise dorthin führen wird. Ausschlaggebend war für sie die Entdeckung des Feldes der Linguistik. Das hat ihr Leben verändert. Und man spürt ihre Passion für ihr Forschungsfeld.

from iPoint – Online-Zeitung der Universität Innsbruck http://www.uibk.ac.at/ipoint/news/2011/sprache-als-fenster-der-menschlichen-interaktion.html.de