Verschwörungstheorien 🎙 Krisenzeiten bieten Verschwörungstheorien eine perfekte Bühne. Der Historiker Claus Oberhauser war einige Monate nach Ausbruch der Corona-Pandemie zu Gast in unserem Podcast „Zeit für Wissenschaft“ und spricht über zunehmend gefährliche gesellschaftliche Entwicklungen durch Verschwörungstheorien und über mögliche „Gegenmittel“. Den Link zu dieser Podcast-Folge findest du in unserer BIO oder auf unserer Homepage unter „Zeit für Wissenschaft“. (Credit: pixabay.com) #uniinnsbruck #seit1669 #sciencerocks #students #studentlife #zeitfürwissenschaft #podcast #sciencepodcast #wissenschaftsvermittlung #science

Viel mehr als bloße Theorie

Ein Studium an der Universität Innsbruck ist viel mehr als Theorie. Ob bei Kartierungsarbeiten im Zillertal, Laboruntersuchungen zur ökologischen Abbaubarkeit von Textilien oder einem Einblick in die Arbeit von Lektor*innen: Viele Studierende sind bereits während ihres Studiums in praktische Forschungsprojekte eingebunden.

aus Newsroom Viel mehr als bloße Theorie

San­fte Wand­lung

Forscherinnen und Forscher der Innsbrucker Universitäten haben ein neues vielseitiges Verfahren zur Umwandlung von RNA entwickelt. In der Fachzeitschrift Angewandte Chemie demonstrieren sie, wie damit komplexe RNA-Peptid-Konjugate synthetisiert und zelluläre RNA mit natürlichen post-transkriptionalen Modifikationen isoliert werden können.

aus Newsroom San­fte Wand­lung

DU kommst bei uns an erster Stelle 🌹 und deshalb sind wir tagtäglich im Einsatz und versuchen dir mit unseren Beratungs- und Servicestellen deinen Unialltag so gut es geht zu erleichtern! Die Zentrale Studienberatung steht bei Fragen rund um die Themen Studienangebot, Studienbeginn und -organisation, Wohnen, Vereinbarkeit von Beruf und Studium etc. mit Rat und Tat zur Seite. Das ist also unser 10. Grund, warum auch DU dich für ein Studium an der Universität Innsbruck entscheiden solltest! Du hast noch weitere Fragen? dann schreibe uns gerne eine Nachricht oder schau auf unserer Homepage vorbei: https://bit.ly/3pzmNlU #uniinnsbruck #seit1669 #sciencerocks #students #studentlife #10gründe

Neue kri­stalline Eis­form aus Inns­bruck

Vor drei Jahren haben Chemiker der Universität Innsbruck Hinweise für die Existenz einer neuen Variante von Eis gefunden. Bisher waren 18 Arten von kristallinem Eis bekannt. Das Team um Thomas Lörting liefert nun in der Fachzeitschrift Nature Communications die Aufklärung der Kristallstruktur von Eis XIX mittels Neutronenbeugung.

aus Newsroom Neue kri­stalline Eis­form aus Inns­bruck

Stark­beben waren Aus­löser für Berg­stürze am Fern­pass und am Tschir­gant

Seeschlamm aus den Alpenseen Piburgersee im Ötztal und Plansee im Bezirk Reutte in Tirol zeigen, dass seltene, aber starke Erdbeben die Ursache für prähistorische Bergstürze in den österreichischen Alpen sind. Geologen der Uni Innsbruck identifizierten 10 prähistorische Erdbeben mit einer Magnitude zwischen 5,5 und 6,5 auf der Richterskala.

aus Newsroom Stark­beben waren Aus­löser für Berg­stürze am Fern­pass und am Tschir­gant

Wir wollen Brücken in die Zukunft bauen ✨ Zu den Stärken der Universität Innsbruck gehört es, global vernetzt und regional engagiert zu sein, bewährte Mittel zu nutzen, um neue Wege zu gehen und die wissenschaftliche Freiheit im Kontext sozialer Verantwortung wahrzunehmen. Mit dieser Vielfalt stehen wir mitten in der Gesellschaft und bauen gemeinsam Brücken in die Zukunft. Ein Grund mehr um dich für ein Studium an der Universität Innsbruck zu entscheiden! 🙌 #uniinnsbruck #seit1669 #sciencerocks #students #studentlife #10gründe

why be moody, when you can shake yo booty? 🍑 Sport ist gesund für Körper und Geist. Gerade Patient*innen mit psychischen Erkrankungen bewegen sich jedoch oft zu wenig, was sich wiederum negativ auf ihre psychische und physische Konstitution auswirkt. Warum das so ist und welche innovativen Ziele Carina Bichler vom Institut für Sportwissenschaften gerade im Bezug auf neue Therapieformen von psychischen Erkrankungen verfolgt, kannst im Link in unserer Bio nachlesen! #uniinnsbruck #seit1669 #sciencerocks #students #studentlife #uniinnsbruck #seit1669 #sciencerocks #wissenswert #goodtoknow #whybemoody #workout

Bei uns bist du gern gesehen 😍 denn jeder der bei uns an der Uni Innsbruck studieren will, soll auch einen Platz bekommen und das ist auch unser 8. Grund, warum du zu uns an die Uni Innsbruck kommen solltest! 🙌 Bis auf wenige Ausnahmen gibt es an der Universität Innsbruck keine Zugangsbeschränkungen. Die Universität Innsbruck möchte allen jungen Menschen eine Chance bieten und stellt ihnen deshalb keine unnötigen Hürden in den Weg. #uniinnsbruck #seit1669 #sciencerocks #students #studentlife #10gründe

Bewe­gung macht den Unter­schied

Sport ist gesund für Körper und Geist. Gerade Patient*innen mit psychischen Erkrankungen bewegen sich jedoch oft zu wenig, was sich wiederum negativ auf ihre psychische und physische Konstitution auswirkt. Warum das so ist und welche Bewegungsformen sich besonders gut für diese Personengruppe eignen, daran forscht die Sportwissenschaftlerin und Psychologin Carina Bichler.

aus Newsroom Bewe­gung macht den Unter­schied